ROLFING

ROLFING ist eine einzigartige Methode der Faszientherapie, die von der Biochemikern Dr. Ida Rolf entwickelt wurde. Sie erkannte schon frühzeitig die wichtige Rolle der Faszien als das "Organ der Form". Das Ziel im ROLFING ist es die natürliche Struktur, Haltung und Aufrichtung des menschlichen Körpers in der Schwerkraft - eine integrierte Struktur - zu fördern bzw. nachhaltig zu verbessern. Die Methode zeichnet sich durch eine präzise Form der tiefen manuellen Behandlung der Faszien (Bindegewebe), der Förderung der Wahrnehmung und eine gezielte Bewegungsschulung aus. Einengende Haltungsmuster können sich durch ROLFING-Sitzungen lösen, so dass die Beweglichkeit und die Körperwahrnehmung positiv beeinflusst werden. Das Stehen, Gehen und Laufen können leichter und effizienter werden. Es entsteht ein freieres und angenehmeres Körpergefühl. Das Ziel von ROLFING ist nicht das Lösen von gesundheitlichen Problemen, Leiden oder Symptomen, jedoch kann eine integrierte Struktur dazu führen, dass sich chronische Beschwerden lösen bzw. verbessern. ROLFING kann hilfreich sein für Menschen, die Entlastung u.a. von chronischen Verspannungen, die in Verbindung mit ungünstigen Haltungs- und Bewegungsmustern stehen, suchen, und für Menschen wie z.B. Sportler, die gezielt ihre körperliche Leistungsfähigkeit verbessern wollen.

Als Faszien bezeichnet man das lockere und straffe Bindegewebe des Bewegungsapparates und der Organe. Sie durchdringen unseren gesamten Körper spinnennetzartig und verbinden alle unsere inneren Strukturen. Faszien haben u.a. form- und strukturgebende Funktion, sind aber auch sehr wichtig für unsere Koordination, Bewegung und Körperwahrnehmung. Sie sind äußerst adaptiv und unterliegen ständigen Veränderungen – je nach den Anforderungen, denen der Körper ausgesetzt ist. Der Tonus der faszialen Strukturen kann die Stellungen sowohl der Knochen als auch der großen Körpersegmente (Kopf, Becken, Brustkorb) zueinander beeinflussen. Das Fasziengewebe und sein Spannungszustand können daher Auswirkung auf die Haltung des Menschen haben.
Ziel im ROLFING ist es, eine ausgeglichene Spannungsverteilung innerhalb des Fasziennetzes durch dessen Mobilisierung mittels manuellen Behandlungstechniken zu erreichen. Denn erst dann ist der Körper in der Lage, sich mit seiner zentralen Achse mühelos entlang der Schwerkraft in der Vertikalen auszurichten. Dadurch werden wir nicht nur durch unsere Knochen besser unterstützt, sondern wir erleben außerdem eine mühelose senkrechte Aufrichtung ohne zusätzlichen Kraftaufwand.

Die Gravitationskraft (Schwerkraft) der Erde ist eine allgegenwärtige Kraft. Sie ist so normal und selbstverständlich für uns, dass wir uns kaum Gedanken über ihren Einfluss machen. Sie begleitet uns 24 Stunden am Tag - egal, ob wir morgens Kaffee trinken, im Auto zur Arbeit fahren, tagsüber im Büro am Schreibtisch sitzen, beim Einkaufen sind oder joggen gehen. In der Tat...sie ist die einzige Konstante in unserem Leben.

Die Schwerkraft wirkt auf jedes Segment unseres Körpers und ist in diesem Sinne auch äußerst unnachgiebig. Im ROLFING geht man davon aus, dass es für jeden von uns eine natürliche, optimale Ausrichtung unseres Körpers in der Schwerkraft gibt. Neben dieser Form der vertikalen Aufrichtung im Kraftfeld der Erde ist die individuelle Fähigkeit, sich der Schwerkraft auch in der Bewegung anpassen zu können, ein sehr wichtiger Faktor für unsere Gesundheit. Ist dieses Gleichgewicht durch äußere Einflüsse - z.B. durch sich täglich wiederholende Belastungen von Teilen des Bewegungsapparates oder durch einen Unfall - aus dem Lot geraten, können sich über die Zeit z.B. Rücken-, Nacken- oder Schulterschmerzen, Hüft- oder Knieleiden entwickeln.

Als Mensch nehmen wir stets zwei Welten, in denen wir leben, wahr, und zwar je eine auf beiden Seiten unserer Haut – die äußere uns umgebende und unsere innere Welt. Dabei sind die Inhalte und Qualität unserer inneren Empfindungen eine Frage der Selbstwahrnehmung, die eine gesunde Faszienstruktur und Körperachtsamkeit erfordert.

Im Rahmen von ROLFING-Sitzungen wird neben der umfangreichen Mobilisierung der Faszien mittels manueller Behandlungstechniken Achtsamkeit für verschiedene Körperstrukturen und -funktionen entwickelt, so z.B. für den Brustkorb und die Atmung, für die Balance in den Füßen und für das kontralaterale Gehen. Oder es geht um die differenzierte Wahrnehmung von Beugung aus der Hüfte gegenüber einer Beugung in der Wirbelsäule und die unterschiedlichen Auswirkungen für den Körper.

Diese Form der Entwicklung und Kultivierung von Körperachtsamkeit ist für die Addressierung und für eine langanhaltende Veränderung von tief in uns verwurzelten Haltungs- und Bewegungsmuster sehr wichtig.

DAS ROLFING ANGEBOT

ERSTBERATUNGS-/PROBESITZUNG

Eine Erstberatungs- bzw. Probesitzung ist zu empfehlen, wenn Sie bereits konkrete Vorstellungen über ROLFING haben, aber auch dann, wenn Sie erfahren möchten wie sich ROLFING anfühlt. Zu Beginn werden in einem ca. 20-minütigen Gespräch Fragen bzgl. Ihres Gesundheitszustandes und Ihrer Vorstellungen geklärt. Im Anschluss folgt eine manuelle Behandlung (ca. 45-60 min), die auf Ihre individuellen Bedürfnisse angepasst wird.

Preise/Hinweise

Terminvereinbarung

ZEHNERSERIE

Traditionell wird ROLFING in der klassischen Serie von zehn aufeinanderfolgenden Sitzungen (die sogenannte „Zehner-Serie“) gegeben. Jede Sitzung hat ein bestimmtes Thema (z.B. die Atmung, Erdung oder die Aufrichtung) und ein Territorium (z.B. die Arme oder die Unterbeine) als Schwerpunkt. Die Sitzungen werden allerdings entsprechend Ihrer individuellen strukturellen und funktionellen Gegebenheiten und Bedürfnisse angepasst.

"POST-TEN"-SITZUNGEN

Nachdem die klassische ROLFING Zehner-Serie absolviert wurde, legt man in der Regel eine Pause von rund 4 bis 6 Monate ein, bevor man weitere Sitzungen in Anspruch nimmt. In dieser Zeit gibt man sich und seinem Körper die Möglichkeit, dass sich die strukturellen und funktionellen Veränderungen, die durch den ROLFING-Prozess ins Rolle gebracht wurden, festigen. Danach hat man die Möglichkeit sogenannte "Post-Ten"-Sitzungen zu buchen. Das kann eine einzelne Sitzung oder eine Serie von 3-5 Sitzungen sein, je nachdem welches Ziel man verfolgt.

INFOSEMINARE

Erfahren Sie im Rahmen eines InfoSeminars mehr über ROLFING Strukturelle Integration. Die Infoveranstaltung wird Ihnen Einblicke in die Theorie und Praxis des ROLFING und den möglichen Veränderungen, die ROLFING hervorrufen kann, geben.

NARBENBEHANDLUNG Nach Sharon Wheeler

Narben, ob oberflächlich oder tief reichend, ob durch Unfälle oder Operationen, ob auf der Haut sichtbar oder unter intakter Haut liegend, sie sind meist auch nach vollständiger Abheilung eine „bleibende Wunde“. In der Regel reagiert das Narbengewebe sofort auf die Behandlung, und schon nach kurzer Zeit verbessert sich der Zustand der Narbe. Dieser Prozeß ist fortschreitend und die Verbesserung bleibend. Die Qualität des Gewebes verändert sich schnell und einfach. Einziehungen, Knoten, Wülste, Verhärtungen, Adhäsionen, Beulen und Stränge im Gewebe einer Narbe verschmelzen mit dem 3-dimensionalen faszialen Netzwerk.

KÖRPERACHTSAMKEIT

Neben der manuellen Behandlung von Faszien ist die Entwicklung von Achtsamkeit ein wichtiger Aspekt der ROLFING-Methode, um die menschliche Struktur in der Schwerkraft zu balancieren. In Rahmen von Achtsamkeitsseminaren werden unsere Selbstwahrnehmung in alltäglichen Aktivitäten, wie dem Atmen, dem Sitzen und Gehen erforscht. Dadurch verfeinern wir unser Körperbewusstsein für mehr Lebendigkeit, Ausrichtung und Fluidität.

NEUGIERIG GEWORDEN?

Kontaktieren Sie mich!

Kontaktieren Sie mich, wenn Sie an Rolfing Interesse haben. Termine sind nach Vereinbarung möglich. Meine Rolfing-Praxis finden Sie in Neuhausen in der Nähe der Donnersbergerbrücke.

Dr.rer.nat.Tobias Fehrenbach - Iyengar-Yoga und Rolfing München
Certified Rolfer / Iyengar-Yogalehrer in München
Mobil: 0179 9221686
Email: info@tobiasfehrenbach.de